Sütterlin lesen und schreiben


Die nach Ludwig Sütterlin (1875-1917) benannte Schreibschrift wurde zwischen ca. 1915 und 1941 als Schulschrift gelehrt. Die Schriftstücke aus jener Zeit sind für die meisten Menschen heute nicht mehr lesbar. Ob es sich nun um Dokumente, Tagebucheinträge oder Briefe handelt, nicht nur die Schrift allein, sondern auch der ganz andere Stil der Zeit können hochinteressant sein.

 

Dieser zweiteilige Kurs führt in das Sütterlinalphabet ein und macht auf Besonderheiten der Schrift aufmerksam

 

 

 

Referentin: Birgit Schönberger, Landshut

Termine: 4.11. und 11.11., jeweils Montag, 19:00 bis 20:30 Uhr

Ort: Evang. Gemeindehaus der Christuskirche, Gutenbergweg 16

Kosten: 15,- EUR für beide Termine

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen

Anmeldung: bitte bis Freitag 25.10. unter Tel. 0871 62030