Das Kriegsende 1945 in Landshut

VORTRAG MIT GESPRÄCH


"Das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung“ (jüd. Sprichwort)

Der Vortrag thematisiert die Situation der Stadt und der Menschen ab Herbst 1944 bis zum Ende des 2. Weltkrieges. Die Bedeutung Landshuts als Verkehrsknotenpunkt führte zu schweren amerikanischen Luftangriffen, die letztlich zur Auslöschung des Hauptbahnhofs und der umliegenden Wohngebiete führten und unzähligen Menschen das Leben kosteten.  Mit dem Einmarsch der Amerikaner am 1. Mai 1945 war das nationalsozialistische Terrorregime zwar zu Ende, doch die Not der Bevölkerung dauerte noch lange Zeit an. 

Referent: Dr. Mario Tamme, Landshuter Historiker & wissenschaftlicher Mitarbeiter des Stadtarchives 

Termin: Dienstag,19.05., 19:30 Uhr   

Ort: Evang. Gemeindehaus der Christuskirche, Gutenbergweg 16   

Verantwortlich: Christiane von Hofacker, evang. Pfarrerin und Beauftragte für den christlich-  jüdischen Dialog des Dekanats Landshut