Kindersoldat*innen

Fotodokumentation


Die Landshuter Gruppen, Vereine und Initiativen Amnesty international, Arbeitskreis Partnerschaft mit der Dritten Welt, Caritasverband Landshut, Christliches Bildungswerk, Evangelisches Bildungswerk, Friedensinitiative Landshut, Haus International, Kath. Jugendstelle, Kinderschutzbund, Pax Christi, terre des hommes und Unicef mahnen, Kinderrechte nicht zu verletzen, besonders das Recht auf eine Kindheit in Frieden. Die Rekrutierung und der Einsatz von Kindern im Krieg ist Kindesmissbrauch, ein schwerer Verstoß gegen die Menschen- und insbesondere die Kinderrechte der weltweit über 250.000 Kindersoldat*innen. In den letzten Jahren sind zahlreiche geflüchtete Jugendliche zu uns gekommen. Nicht wenige dieser Jugendlichen haben die Erfahrungen von Kampfhandlungen gemacht. Die Problematik nimmt also auch die deutschen Bürger*innen hierzulande in die Pflicht.

„Seit über 15 Jahren gibt es jetzt die Aktion und den Red Hand Day am 12. Februar, den internationalen Gedenktag an das Schicksal von Kindersoldaten. Hunderttausende rote Handabdrücke wurden schon in über 50 Ländern gesammelt und an Politiker und Verantwortliche übergeben“ (www.redhandday.org). Mehr über die „Rote Hand“ des „Deutschen Bündnisses Kindersoldaten“: www.aktion-rote-hand.de. i: Diese Foto-Dokumentation mit Texten wurde vom Diözesanverband Pax Christi erstellt und  informiert über die Situation, stellt das Schicksal der Kindersoldat*innen vor und berichtet über Aktivitäten zur Wiedereingliederung.

 

Wir fordern:  Kindheit statt Krieg für die Kindersoldat*innen!

 

 

Die Ausstellung eignet sich auch für Schulklassen und Gruppen. Führungen für Schulklassen vermittelt das Christliche Bildungswerk:  Tel. 0871-923170 , info@cbw-landshut.de

Christliches Bildungswerk Landshut   |   Maximilianstr. 6   |   84028 Landshut   |   0871 923170   |   info@cbw-landshut.de