Jüdisches Leben in Deutschland heute

Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland

  14.11.2018, 19.30 UHR, RATHAUS PRUNKSAAL


 

 

Anlässlich des 80. Jahrestages der Pogromnacht vom 9. November 1938 erinnern die

Christuskirche, das evangelische Dekanat und das Evang. Bildungswerk an dieses dunkelste

Kapitel deutscher Geschichte mit einem Vortrag des Präsidenten des Zentralrats der Juden

in Deutschland.

Dr. Josef Schuster, wird dabei unter anderem die Arbeit mit jungen Menschen als immens wichtig bewerten, damit so etwas wie Auschwitz nie mehr passiert. „Wir mögen verschiedene

Religionsgemeinschaften vertreten, aber wir haben ein gemeinsames demokratisches Herz“, so Schuster. Einen Zweifel an jüdischem Leben in Deutschland gebe es nicht „und wird es

auch in Zukunft nicht geben!“

 

 

 

Foto: Zentralrat der Juden / Thomas Lohnes