Der Sparer ist der Verlierer!

Eine kritische Analyse zur Geldpolitik der Europäischen Zentralbank


Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, EZB, kann von deutschen Sparern und von Bankexperten nur noch

als fatal bewertet werden. Die Zinsen sind im Keller, die Banken zahlen Strafzinsen für Einlagen. Die EZB will die europäische Wirtschaft ankurbeln – doch das jahrelange Wachstum in Deutschland kommt gerade gehörig ins Stottern. Die Aufträge gehen zurück und das in allen Branchen. So sind mit der beginnenden Rezession alle Hoffnungen auf steigende Zinsen endgültig vorbei. Sind die normalen Sparer wieder mal die großen Verlierer oder gibt es Alternativen?

 

Referent: Werner Dollinger, Vorstand, Sparda-Bank Ostbayern e.G., Regensburg

Termin: Dienstag, 05.11., 19:30 Uhr

Ort: Evang. Gemeindehaus der Christuskirche, Gutenbergweg 16

 

Kosten: 4,- EUR